Highlight
DSGVO-Erklärung des LHGV mehr >>
Gault Millau 2018: LHGV-Mitglieder traditionell führend mehr >>
Liechtenstein zuerst! Beliebte LHGV-Genuss-Gutscheine mehr >>
DE
| EN
Detailansicht
LHGV-Mitglied Mahanta baut Spital in Indien
Montag, 07.04.2014
LHGV-Mitglied Mahanta baut Spital in Indien
(rg) - Der österreichisch-indische Unternehmer Yasobanta Mahanta ist bereits über 30 Jahre im Gastgewerbe tätig. Acht Jahre lang war er Geschäftsführer des Vier-Sterne Hotel Dorfpark in Götzis, Vorarlberg, bevor er Ende April 2013 das indische Restaurant „Schlössle Mahal“, LHGV-Mitglied in Vaduz, eröffnete. Nebenbei entwickelt Mahanta ein SpitalProjekt in Indiens nordöstlichem Bundesstaat Halem.

Vor 10 Jahren hat er in Assam (Halem) ein Grundstück für den Bau eines Krankenhauses gekauft, denn die notwendigen Medikamente in ländlichen Gebieten gelten immer noch als Luxusgut. In drei bis vier Monaten ist Eröffnung des 40-Betten-Krankenhauses mit ambulanter Akut- und Notfallversorgung, einer Geburtenstation und einer Abteilung für Zahnmedizin, einer Kinderabteilung und diagnostischen Einrichtungen. Neben dem Krankenhaus befindet sich ein Tempel für Angehörige jeden Glaubens sowie ein Gästehaus für Ärzte und Angehörige. Auch ein Restaurant wird nicht fehlen, womit der Gastronom zugleich Arbeitsplätze schafft.

Yasobanta Mahanta hat bereits im „Schlössle Mahal“ einen Charitiy-Event veranstaltet, bei dem über CHF 7'000 zusammen kamen und er würde weitere Spenden für das Spital in Assam natürlich sehr begrüssen.

Spendenkonto:
VP-Bank Vaduz, Lions Club Liechtenstein, Konto-Nr.: 90-8291-5

Weitere Informationen:
> Projektstand Spital Assam/Indien lesen
> Homepage des Schlössle-Mahal laden
> Volksblattbericht über das Spitalprojekt lesen

Bildegende:
Der umtriebige österreichisch-indische Gastronom und Hotellier Yasobanta Mahanta in seinem "Schlössle Mahal" in Vaduz (Bild: Volksblatt/Daniel Ospelt)