Highlight
Gault Millau 2018: LHGV-Mitglieder traditionell führend mehr >>
Liechtenstein zuerst! Beliebte LHGV-Genuss-Gutscheine mehr >>
LHGV-Mitgliedskategorien ab 250.-- p.a. mehr >>
DE
| EN
Detailansicht
Samstag, 26.07.2014
LHGV-Stellungnahme zu airbnb & Co.

Die privaten touristischen Leistungen über Social Media von airbnb bis couchsurfing fordern Grundsatzüberlegungen. Stellungnahme des Unternehmerverbandes LHGV in den Medien auf Anfrage von Wirtschaft Regional:


> Beitrag Wirtschaft Regional lesen 


Von:  
Gesendet: Freitag, 25. Juli 2014 14:12
An: Stefan Lenherr - Wirtschaft Regional
Cc:
Betreff: AW: Presseanfrage "Wirtschaft regional"

 

Sehr geehrter Herr Lenherr

 

Wir beziehen uns auf Ihre freundliche Anfrage und dürfen Ihnen nach Auswertung der Feedbacks unserer Mitglieder wir folgt antworten:

 

Bustourismus Vaduz

-        die Vaduzer LHGV-Betriebe stellen schon länger eine spürbare Zunahme des Bus-/Tagestourismus fest

-          Der LHGV begrüsst grundsätzlich einen nachhaltigen Tourismus, in welcher Form auch immer. Der Bustourismus gehört dann in diese Kategorie,  wenn es sich nicht um den „Schnell-Schnell-Tagestourismus“ bzw. „den-Länderpunkt-Liechtenstein“-Tourismus handelt; die Konsequenzen des Tagesbus-Tourismus sind in Vaduz zu spüren: wenig qualitativer Gastronomie-Umsatz, praktisch kein Hotel-Umsatz, Abfallzunahme, Problematik Toiletten-Gäste ohne Konsum in den Betrieben; der LHGV hat dies unlängst auch anlässlich einer Interpellation an die Regierung kund getan.

-          Anpassungsbedarf bei den LHGV-Betrieben sehen wir keinen; diese sind gerüstet für den qualitätsbewussten Gast und empfangen Ihn auch dann gerne, wenn er nur einen Tag bleibt.

 

Social-Travel-Plattformen

-          Der LHGV als führender Liechtensteiner Hotel- & Gastronomieverband ist ein klassischer Unternehmerverband. Es liegt in der Natur der Sache, dass wir uns daher für gleich lange Spiesse einsetzen.

-          Wer privat Bett und Tisch kommerziell bzw. gegen Entgelt (auch nur sporadisch) anbietet muss denselben Bewilligungsvoraussetzungen (Gewerbebewilligung), Abgaben (Steuern, Kurtaxen etc.), Meldepflichten (Polizei, APA, Amt für Volkswirtschaft) und Hygiene (Lebensmittelkontrollen) unterworfen werden wie ein herkömmlicher Tourismus-Betrieb; wenn dies der Fall ist, hat der LHGV nichts dagegen einzuwenden. Faire Konkurrenz belebt den Markt.

-          Der Angebote gibt es viele: von der privaten Zimmervermietung gegen Entgelt bis hin zum kostenlosen sog. Couchsurfing. Hier sind u. E. die Behörden gefordert durch Kontrollen die gleichen Bedingungen für alle Players zu schaffen

-          Man darf nicht vergessen, dass ein professioneller Gastronomie- und/oder Hotelbetrieb wie er jeweils von den LHGV-Mitgliedern unterhalten wird, Unsummen an Kapital erfordert im Vergleich zum privaten Billiganbieter, der sein freies Zimmer ohne grosse Umwege inkl. Frühstück einfach ins Internet stellen kann. Ein behördlich unkontrollierter Abfluss von Logiernächten und Verpflegungen kann nicht akzeptiert werden. Der LHGV ist insofern wachsam und aufmerksam.  

 

Beste Grüsse vom LHGV, dem führenden

Liechtensteiner Hotel- & Gastronomieverband

(Betriebsferien vom 31.7. – 15.8.14)

 

 

Dr. Marcello Scarnato

Geschäftsstellen-Leiter

www.lhgv.li

 

Landstrasse 40, Pf. 147

LI-9495 Triesen,

T +423 380 08 44

F +423 380 08 41

 

 

Wann hat wer geöffnet?

http://hotels.lhgv.li

http://restaurants.lhgv.li

http://bars.lhgv.li

http://catering.lhgv.li

 

Von: Stefan Lenherr - Wirtschaft Regional
Gesendet: Mittwoch, 23. Juli 2014 15:38
An: ; Dr. Marcello Scarnato
Betreff: Presseanfrage "Wirtschaft regional"

 

Sehr geehrter Herr Scarnato,

 

Gerne würde ich mich mit einer Anfrage an Sie wenden. Wir planen für unsere kommende Ausgabe am Samstag einen Artikel über die Entwicklung des Sommertourismus in Liechtenstein. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hierzu freundlicherweise ein paar Fragen beantworten könnten: 

 

 

- Täuscht mein subjektiver Eindruck, oder hat der Bustourismus in Vaduz deutlich zugenommen? Falls ja, worauf ist diese Entwicklung Ihrer Meinung nach zurückzuführen? Wie sehen Sie diese Entwicklung bzw. wie stark profitieren die Hotel- und Gastronomiebetriebe von der Zunahme Gruppenreisender? Gibt es diesbezüglich Anpassungsbedarf seitens der Betriebe? 

 

- Ein Thema, das viele Hoteliers und Tourismusverbände derzeit umtreibt ist die steigende Popularität von Social-Travel-Plattformen wie beispielsweise Airbnb. Auch in Liechtenstein sind über das Portal mittlerweile 15 Unterkünfte buchbar. Wie steht der LHGV zu solchen Angeboten? Teilen Sie die Ansicht mancher Schweizer Touristiker, dass hier eine rechtliche Ungleichbehandlung gegenüber den offiziellen Herbergen besteht? 

 

 

Wenn möglich, wäre ich Ihnen für eine Antwort bis Freitag sehr dankbar. Im Voraus besten Dank für Ihre Bemühungen und freundliche Grüsse,

Stefan Lenherr

 

 

Stefan Lenherr

Redaktor Wirtschaft regional

Vaduzer Medienhaus AG
LOVA Center, Postfach 884
LI-9490 Vaduz
Liechtenstein
Tel.     +423 236 16 89
Fax.  +423 236 16 17

www.medienhaus.li

Diese E-Mail und/oder deren Beilagen sind vertraulich. Sofern der Leser nicht der Adressat sein sollte, ist jede unbefugte Verwendung, Offenlegung, Vervielfältigung oder Weiterverbreitung strengstens verboten. 

Wenn Sie diese E-Mail (oder eine Kopie davon) irrtümlicherweise erhalten haben, bitten wir Sie, uns via E-Mail oder telefonisch zu benachrichtigen und dieses E-Mail sowie allfällige Kopien zu löschen.